Kategorie: Gesundheit, Krankheiten & Körper

Weißere Zähne mit Zitronensaft und Essig?

Servus! 

Ihr kennt doch sicher diesen altbewährten Haushaltstipp, oder? Angeblich werden die Zähne weißer, wenn man sie regelmäßig mit Zitronensaft oder Apfelessig behandelt. Stimmt das denn?

Kann mir zwar schon vorstellen, dass sich durch die Säure die Verfärbungen lösen...
... aber das kann doch nie im Leben gesund für die Zähne sein, oder? 

Würde es gerne einmal ausprobieren, aber möchte sicher gehen, dass ich mir damit nichts kaputt mache.

Was sagt ihr? 

Benutzer: anonym

Erstellt: 2018-05-07 10:05:55

Gefragt: 1493

Beantwortet: 1818

Antworten

Aufpassen!

Ja, Zitronensaft und milder Essig helfen die Verfärbungen weg zukriegen, allerdings wird mit der Säure natürlich auch der Zahnschmelz angegriffen und die natürliche Schutzbarriere zerstört. Man kann diese Hausmittel durchaus anwenden, aber die Anwendung solle man auf einmal pro Woche reduzieren. 

Es wäre eventuell besser sogenannte "Whitening" Zahnpasten zu verwenden. Die enthaten optische Aufheller, die allerdings unbedenklicher sind. 
In der Regel arbeiten diese Pasten nämlich mit den selben Aufhellern, wie man sie beim professionellen Bleaching kennt. Allerdings ist die Dosierung natürlich sehr sehr gering, um einer unsachgemäßen Anwendung entgegenzuwirken. Deshalb zeigen sich ja bei solchen Pasten zwar durchaus Erfolge, aber eben nur minimal. Kannst du hier nochmal genauer durchlesen: https://www.sauerlandkurier.de/leben/erhalten-weissere-zaehne-9713711.html

Möchtest du aber nachhaltige Ergebnisse erzielen, kann dir nur der Zahnarzt mit einer professionellen Behandlung weiterhelfen! ;) 

mfg

Benutzer: anonym

Erstellt: 2018-05-07 14:12:57

Gefragt: 1493

Beantwortet: 1818

Mag ich
0 Stimmen

Um eine Antwort abzugeben, tippen Sie die Nachricht in das Textfeld ein.

Um Programm-Quellcode einzugeben, benutzen Sie zu dieses Textfeld.
Fragen & Antworten
Allgemeine Informationen
Soziale Netzwerke
Facebook
Twitter