Kategorie: Freunde, Familie & Kinder

Was tun, wenn sich das Kind verschluckt?

Hallo Leute,

mein Sohn ist jetzt drei Jahre alt und spielt wahnsinnig gerne mit diesen Baufahrzeugen der Marke Bruder. Die sehen einfach so echt aus, richtig toll! Immer wenn er sowas zum Geburtstag bekommt, bin ich trotzdem ein bisschen verunsichert, weil auf der Verpackung steht, dass es verschluckbare Kleinteile gibt. Ich muss dann immer daran denken, was da alles passieren kann und bin dann immer total unruhig und passe total gut auf, wenn er mit den Sachen spielt.

Ich weiß eigentlich überhaupt nicht, was zu tun ist, wenn er doch einmal etwas verschlucken sollte. Wisst ihr das?

Benutzer: MissinT

Erstellt: 2020-09-09 11:00:17

Gefragt: 17

Beantwortet: 35

Antworten

Ja, ich glaube diese Angst verfolgt jede Mutter. In den ersten Jahren ist es das Verschlucken und dann wird es nach und nach mehr, vor dem man sein Kind schützen möchte. Vergiss aber nie: du kannst deinen Sohn nicht vor allem schützen, er muss auch selbst Erfahrungen machen.

Die Erfahrung, zu ersticken, würde ich deinem Sohn aber jedenfalls ersparen! Kinder nehmen ja generell alles total gerne in den Mund, da kann es dann schon vorkommen, dass sie sich an etwas verschlucken. Oft glaubt man gar nicht, dass ein Spielzeug gefährlich für das Kind sein könnte! Kuscheltiere zum Beispiel, da können die Augen herausfallen und die können vom Kind auch verschluckt werden.

Da hilft dann nur schnelles Handeln und das Anwenden des Heimlich-Griffs. Schon mal gemacht?

Benutzer: tanzbaloo

Erstellt: 2020-09-09 11:15:06

Gefragt: 25

Beantwortet: 30

Mag ich
0 Stimmen
Hallo du,

dass Kuscheltiere so gefährlich sind, wusste ich gar nicht! Das überrascht mich grade total … welche Gegenstände sind denn noch gefährlich für meinen Sohn? Ich möchte ihn jedenfalls schützen und einem Ersticken vorbeugen! Vom Heimlich Handgriff hab ich schon mal gehört, ihn aber (zum Glück) noch nie machen müssen. Ich weiß ja gar nicht, wie der richtig geht.

Weißt du das? Gibt es da vielleicht eine Art Anleitung? Oder soll ich doch lieber einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen?

Benutzer: MissinT

Erstellt: 2020-09-09 11:46:22

Gefragt: 17

Beantwortet: 35

Mag ich
0 Stimmen
Oh ja, viele Gegenstände sind regelrechte Erstickungsfallen! Darunter z.B. auch Lebensmittel wie Nüsse oder Rosinen. Weiters sind auch Münzen und Knöpfe oftmals verantwortlich, dass sich das Kind verschluckt. Wie du einem Ersticken trotzdem vorbeugen kannst, liest du am besten hier nach: https://www.hohenzollern-apotheke.de/service/wissenswertes/notfall-mit-kindern-fremdkoerper-in-den-atemwegen/
Wichtig ist, dass du dein Kind nie unbeaufsichtigt alleine spielen lässt. Da passieren die meisten Unfälle!

Der Heimlich-Griff ist eigentlich ganz leicht. Dein Sohn ist drei hast du gesagt? Dann kannst du den Heimlich-Griff ohne weiteres anwenden. Du stellst dich dafür hinter dein Kind, beugst es nach vorne und ballst deine Faust zwischen Unterbauch und Brustbein des Kindes. Das wiederholst du dann solange, bis der verschluckte Gegenstand herauskommt.

Einen erste Hilfe Kurs zu belegen ist aber sicher nie verkehrt, da kannst du sicher vieles dazulernen!

Benutzer: tanzbaloo

Erstellt: 2020-09-09 12:01:29

Gefragt: 25

Beantwortet: 30

Mag ich
0 Stimmen
Hallo noch einmal.

wow, du hast mir echt die Augen geöffnet! Dass es so viele Gegenstände gibt, die mein Sohn verschlucken könnte, echt schlimm! Er isst so gerne Nüsse, die werde ich ihm jetzt jedenfalls klein schneiden, damit keine Gefahr besteht! Danke für deine hilfreichen Tipps, auch bezüglich der Anleitung für den Heimlich Handgriff. Ich glaube, dass ich jetzt dann doch mal einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen werde, um ganz sicher zu gehen.

Man kann nie vorsichtig genug sein, nicht?

Benutzer: MissinT

Erstellt: 2020-09-09 12:11:19

Gefragt: 17

Beantwortet: 35

Mag ich
0 Stimmen

Um eine Antwort abzugeben, tippen Sie die Nachricht in das Textfeld ein.

Um Programm-Quellcode einzugeben, benutzen Sie zu dieses Textfeld.
Fragen & Antworten
Allgemeine Informationen
Soziale Netzwerke
Facebook
Twitter